Kinder – aktiver und wacher als andere…

Veröffentlicht: 25. Oktober 2013 in ADS im Alltag, ADS und Lernen, Motivation bei ADS
Schlagwörter:, , , ,

Kind

Kinder – aktiver und wacher als andere…

Es gibt Kinder, die scheinen schon bei ihrer Geburt mit dreimal so viel Energie ausgestattet zu sein, wie andere.

Sie schlafen weniger, schreien mehr, scheinen immer unzufrieden, trotz altersgemäßer körperlicher Entwicklung und Lernfortschritten bei den Bewegungsabläufen. Sie fordern ständig unsere ganze Aufmerksamkeit, lassen uns nur wenige Verschnaufpausen und überhaupt nicht gern telefonieren.

Im Kindergarten lieben sie das Freispiel, haben wenig Lust auf Basteln und Malen und im Stuhlkreis stillsitzen, funktioniert gar nicht. Solange sie in Bewegung sind, ihre Freiräume bekommen, und sich nicht gezwungenermaßen einordnen MÜSSEN, halten sich die Auffälligkeiten einigermaßen in Grenzen.

Doch wie gut werden sie so auf die Schule vorbereitet?

  • In der Schule wird stillsitzen GEFORDERT.
  • In der Schule MÜSSEN die gestellten Aufgaben erledigt werden.
  • In der Schule SOLLEN sie zuhören und leise sein, egal, was ihnen gerade spannendes einfällt.

Spätestens jetzt kommen die ersten Klagen der Lehrer, gibt es Stress bei den Hausaufgaben und nach kurzer Zeit ist die Freude auf die Schule, die alle ABC-Schützen haben, verflogen und der Frust beginnt.

In der 3. Klasse, wenn es um die Empfehlung für die weiterführenden Schulen geht, erhöht sich der Druck noch mehr. Wegen der Probleme mit der Konzentration und der Impulssteuerung zeigen ihre Noten oft nicht ihr tatsächliches Potential. Nicht wenige dieser Kinder schaffen deshalb auch nicht den Sprung in die – ihrer Intelligenz entsprechenden Schule.

Unabhängig davon, in welche Schule sie dann gehen, die Beschwerden der Lehrer, der Stress bei den Hausaufgaben, die Anzahl der Strafarbeiten und die schlechten Noten in einzelnen Fächern werden eher mehr als weniger. Proportional dazu wächst der Frust der Kinder, Eltern und Lehrer – also aller Betroffenen dieses Systems.

Wie kann man diesen Kreislauf durchbrechen und die Bedingungen für alle drei Gruppen so gestalten, dass ALLE eine positive Veränderung erfahren?

Zunächst ist es wichtig, bei allen Betroffenen ein Bewusstsein dafür zu entwickeln, dass sie es SELBST in der Hand haben, ihren Frust und Stress in positive Energie umzuwandeln.

Betrachten Sie die Probleme, die bestehen, als noch zu lernende Fähigkeiten, die es zu entwickeln gilt.

Wie Sie Fähigkeit für Fähigkeit stressfreier mit anstrengenden (ADS) Kindern lernen und leben, vermittle ich Ihnen gerne in meinen Coachings, Seminaren und Workshops.

Welches ist Ihr Hauptproblem, das Sie dringend gelöst haben möchten? Nehmen Sie mit mir Kontakt auf – per Mail an: staerkencoach@aol.com. Wir hören voneinander??

Ihr ADS-Staerkencoach

Heike Werner-Reinbold

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s