Mit ‘Heike Werner-Reinbold’ getaggte Beiträge

Wie du es schaffst, aus nervigen Alltagssituationen mit deinem Kind einen „normalen“ Tagesablauf werden zu lassen.

Da es immer etwas Positives gibt, die Frage an dich: In welchen Situationen klappt der Tagesablauf bei deinem Kind eigentlich schon ganz gut?

Alltagz.B. ist das zu-Bett-gehen vielleicht kein Problem, wenn du deinem Kind eine Gute-Nacht-Geschichte versprochen hast. Ruck zuck ist es bettfertig und erwartet dich.

Oder dein Kind ist morgens ganz schnell fertig, wenn der Freund mit zum Kindergarten oder in die Schule fährt.

Oder dein Kind erledigt zügig seine Hausaufgaben, wenn das Fußballtraining (oder eine andere selbst gewählte Freizeitbeschäftigung) auf dem Programm steht.

Ahnst du, welche Ursache dahinter steckt, wenn es mal reibungslos klappt und dann wieder nicht?

Die Motivation, der Anreiz machen den Unterschied. Und geht uns das als Erwachsene nicht eigentlich genauso? Wir machen zwar trotzdem, weil wir müssen, aber mit Widerwillen. Kinder versuchen erst einmal, ungeliebte Dinge zu umgehen und wenn wir drauf bestehen, gibt’s Kampf – immer wieder aufs Neue.

Hat dein Kind vielleicht in der Schule im Moment nicht viele Erfolgserlebnisse? Wieso sollte es sich dann morgens zügig fertig machen, um dorthin zu kommen?
Steht aber pünktlich der Freund vor der Tür, ist der Anreiz da – auch wenn dieser nichts mit den Lernergebnissen zu tun hat. Das wieder ist ein anderes spannendes Thema…

Fünf Strategien.DeckblattWenn dir also der Alltag mit deinem Kind zu stressig abläuft, dann denke dir einfach ein Anreizsystem aus. Anregungen dafür gibt es in meinem kostenlosen ebook „5 Strategien für erfolgreiches ADS-Alltags-Management“. Hier anfordern!

Du möchtest, dass dein Kind gezielt hartnäckige Schwierigkeiten überwindet?

Dann nutze das Fähigkeiten-Lerncoaching „So kann‘s gehen!“. Mit diesem Programm verwandelt dein Kind – wenn es will – Schritt für Schritt ein Problem nach dem anderen in eine erlernte Fähigkeit und lässt das Problem verschwinden.

Das Programm ist zig-1000-fach praxiserprobt, einfach anzuwenden und kommt bequem per E-Mail zu dir nach Hause. Start ist der nächste Montag. Garantiert.

so kanns gehenHier gibt’s weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung. Bis gleich… „So kanns gehen!“ – das Fähigkeiten-Lerncoaching.

Kreative Grüße
Heike Werner-Reinbold
ADS-Staerkencoach

Werbeanzeigen

Grundschulkinder spielen…

Veröffentlicht: 29. Juni 2016 in ADS im Alltag
Schlagwörter:,

Grundschulkinder spielen jetzt dies, im nächsten Augenblick das, aller 5 Minuten etwas anderes…

Sprunghaftigkeit und wenig Ausdauer, um sich über eine bestimmte Zeit mit einer Sache zu beschäftigen, sind typisch für aufgeweckte Kinder mit sogenannten ADS-Symptomen.

Aus der Hirnforschung weiß man heute, dass wir Menschen mit unterschiedlichen Begabungen geboren werden und es für unsere Entwicklung entscheidend ist, wie wir unser Gehirn trainieren.

SpielenFür das Lernen von bestimmten Fähigkeiten – wie dem Beschäftigen mit einer Sache, einem Thema über einen längeren Zeitraum – ist also entscheidend, wie das Kind spielen lernt.

Hat es ein Riesenangebot an Spielsachen zur Verfügung und viele zusätzliche Quellen der Ablenkung (Radio, TV, Computer im Hintergrund), ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich 10 Minuten mit der gleichen Sache beschäftigt, verschwindend gering.

Bietest du dagegen wenig Ablenkung und eine größere Menge EINES Spielzeugs – z.B. eine Menge gleichgroße Bausteine und 1 bis 2 Autos dazu, beginnt die Phantasie des Kindes zu arbeiten und es wird erlebte, beobachtete Alltagssituationen nachspielen und sich im Spiel verweilen, statt dauernd etwas Neues zu beginnen. Probiere es aus…

Kann das Kind oft auf diese Art spielerisch seine Konzentration schulen, wird es auch in der Schule weniger Probleme haben, dem Unterrichtsgeschehen zu folgen. Hilf deinem Kind, diese wichtigen Lernerfahrungen zu machen.

Welche Besonderheiten es noch bei Kindern gibt, die neugieriger, reizempfindlicher und ablenkbarer sind als andere und wie du lenken kannst, ohne ständig Anweisungen zu geben, erfährst du in meinen zweiteiligen ADHS-Mütterseminar: „Wie auch Dein ADHS-begabter Sohn es schafft, seinen Alltag zu organisieren.“ Und „Wie auch Dein ADHS-begabter Sohn die Anforderungen in der Schule bewältigt.“. Hier geht’s zur Anmeldung. Ich freue mich darauf, dich zu unterstützen.

Herzliche Grüße
Heike Werner-Reinbold – ADHS-Staerkencoach
MIND-LERNWERKSTATT

Mit guter Lernmotivation wird dein Kind Alltag und Schule auch mit ADHS meistern.

Mindlernwerkstatt.klein

Schüler mit ADHS-Symptomen bekommen täglich eine Unmenge an negativem Feedback und Druck. Zu Hause: „Tu dies nicht…, lass das bleiben…, räum endlich auf…,  mach doch die Hausaufgaben…, trödel nicht immer…, du bist wieder nicht fertig…, du musst noch das…, du musst…, du musst…“. Und in der Schule: Strafen wegen nicht erledigter Hausaufgaben…, ein „überraschender“ Test und nicht gelernt…, wieder eine schlechte Note in der Arbeit…, Ermahnungen wegen fehlender Konzentration…, Strafen wegen Stören des Unterrichts…, Elterninformation darüber…, Lehrergespräch…, Rektorgespräch…, Nachsitzen…, noch mehr Strafarbeiten… und wenig Lernerfolge.

Wolltest du mit diesen Schülern tauschen?

Aber helfen kannst du, die Negativ-Ereignis-Kette zu durchbrechen und dem Kind/Jugendlichen ermöglichen, ein Problem nach dem anderen zu lösen – aus eigener Kraft – mit etwas Unterstützung.

Der schnellste Weg zurück zur Lernmotivation führt über die Veränderung der Sichtweise vom Problem zu der noch fehlenden Fähigkeit, die man lernen kann, um Hürden und hartnäckige Schwierigkeiten zu überwinden.

Ich lade dich und dein Kind ein – zum Lernmotivations-Kurzcoaching „Ich pack das!“ – ADHS-gerecht…

…das heißt:

  • Stärken, Kreativität und Begeisterungsfähigkeit des Schülers bilden die Basis,
  • Sinn und Nutzen der Veränderung werden erkannt,
  • das Programm ist überschaubar, der Umfang machbar,
  • die Umsetzung macht Spaß,
  • schnelle Fortschritte und Erfolge stellen sich ein,
  • die Aussicht auf Belohnung spornt an.

Denn das A und O für jede positive Veränderung und jeden Fortschritt ist die LERNMOTIVATION.

Dein erster Schritt: vereinbare jetzt gleich einen Termin für deine Mütter-Sprechstunde. Einfach eine E-Mail mit deinem Namen und Anliegen an staerkencoach@aol.de senden oder telefonisch unter 0721-644 78 97, mobil 0172-7209915 eine Nachricht hinterlassen.

TOP-Angebot:

ADHS-Schuelercoaching – Lernmotivations-Kurzprogramm „Ich pack das!“ – die Alternative zur Therapie.

Ich pack das!

Nimm jetzt einfach Kontakt auf und lass mich wissen, bei welchem Anliegen ich dich unterstützen kann, damit dein Kind zur Lernmotivation zurück findet und schnell wieder Erfolgserlebnisse im Alltag und in der Schule haben kann.

06 172Herzliche Grüße aus Karlsruhe

Heike Werner-Reinbold

ADS-Kinder in der Schule… heute im Matheunterricht:

Mathestunde

Marco kommt schlecht gelaunt nach Hause und macht gleich seinem Ärger Luft: “Unsere Mathelehrerin ist so unfair. Bloß weil ich gesagt habe, das Mareike und Nina die Klappe halten sollen, damit ich was in Mathe mitkriege, muss ich jetzt eine Strafarbeit machen. Ich hasse Mathe und die blöde Lehrerin!“

Dann verschwindet er in seinem Zimmer und widmet sich ausgiebig seinem liebsten Handyspiel.

Eine ganze Zeit später kommt die Mutter in sein Zimmer und will nun genau wissen, was los war und ob er noch Hausaufgaben zu machen hätte. Dann erzählt Marco genau, was passiert ist: „Ich sitze in der Mathestunde und versuche mich auf die Lehrerin zu konzentrieren, die heute ein neues Thema erklärt. Neben mir zappelt Felix, vor mir kippelt Max und hinter mir unterhalten sich Nina und Mareike über ihr spannendes Wochenend-Erlebnis.

Ich schaue zuerst die Jungs böse an, die mich ablenken, dann nach hinten zu den Mädels. Aber die lassen sich nicht stören und erzählen munter weiter. Ich drehe mich wieder um und zische ihnen ein „seid doch mal leise“ zu. Unbeeindruckt machen sie weiter. Dann hat es mir gereicht und ich sagte laut: „Klappe halten!“.

Die Lehrerin scheint nichts mitbekommen zu haben und ist über meine Äußerung empört. „Marco – nach der Stunde kommst du zu mir und holst dir deine Zusatzaufgabe ab – für das Stören des Unterrichts“, sagt sie zu mir. „Aber das ist doch ungerecht! Schließlich habe ich doch gar nichts gemacht!“, protestiere ich. „Die Lehrerin merkt nichts und ich bekomme die Strafarbeit. Die Mädchen dagegen können sich alles erlauben…

Jetzt habe ich keine Ahnung, was als Hausaufgabe auf ist und lösen könnte ich sie sowieso nicht, denn ich habe nichts kapiert. Voll unfair!“

Morgen steht wieder Mathe auf dem Stundenplan. Wird es der Mutter nach diesem Erlebnis gelingen, Marco dazu zu bringen, sich zu erkundigen, was Hausaufgabe ist, sich erklären zu lassen, was er nicht verstanden hat und dann die Hausaufgabe + Strafarbeit für morgen zu erledigen?

Oder wird er sich mit seinen Handy- und Computerspielen beschäftigen, die ihm garantiert EERFOLGSERLEBNISSE bescheren und morgen mit dem nächsten Frust von der Schule nach Hause kommen…

Warum Erfolgserlebnisse so wichtig sind…

Heike Werner-Reinbold, MIND-LERNWERKSTATT
INFORMATIONEN – SEMINARE – COACHING hier erfahren Sie mehr

ADHS – was tun?

… natürlich aktiv werden, sich informieren, die Besonderheiten von ADHS kennen lernen und sich auf die Problematik bewusst einstellen…

Liebe Mutter oder Lehrerin eines anstrengenden Kindes – vielleicht eines ADHS-Kindes…

ADS-Logo.neu

Liebe Mütter,

es ist modern geworden, für jedes Problem, dass es mit dem Kind gibt, einen Fachmann zu suchen, der mit einer gezielten Therapie versucht, die Entwicklung des Kindes in die gewünschte Richtung zu lenken.

Kann das gelingen, wenn er das Kind nur einmal pro Woche erlebt – du als Mutter dagegen den ganzen Tag? Die wichtigste Bezugsperson für dein Kind bist DU als Mutter! Deshalb ist es so wichtig, sich selbst mit der Thematik zu beschäftigen.

Hole dir deshalb Inspiration und konkrete Tipps, wie du auftretende Probleme und auch hartnäckige Schwierigkeiten überwinden kannst und hilf vor allem DU deinem Kind, den nächsten Entwicklungsschritt zu tun.

Gehe dabei Schritt für Schritt vor und begeistere dein Kind dafür, etwas bestimmtes zu lernen, um eine Hürde zu nehmen. Du als Mutter bist die Person mit dem größten Einfluss auf dein Kind – bewusst oder unbewusst – gefolgt von den Lehrern. Lerne DU selbst deinem Kind zu helfen, um den nächsten Entwicklungsschritt zu schaffen…

MÜTTER als Coach… so lernst du in 4 Schritten dein Kind gezielt zu fördern:
  1. Dein aktuelles Thema hier im BLOG suchen, mit Infos beginnen und kostenloses Eltern-eBook anfordern
  2. Erfolgsprogramm lernen und ausprobieren und über erstaunliche Ergebnisse freuen
  3. Inspirieren lassen, wie Kinder lernen, ihren Alltag zu meistern – im Mütter-Seminar Teil 1
  4. Erfahren, wie Kinder lernen, die Schule zu bewältigenim Mütter-Seminar Teil 2

*******************************************************

Als Kennlern-GESCHENK – kostenloses eBook anfordern:

Fünf Strategien.Deckblatt

Zum Soforteinstieg schenke ich dir dieses eBook einfach deinen Namen und deine E-Mail-Adresse eintragen –

eBook anfordern und umsetzen

zum sofortigen Start in einen stressfreieren Alltag.

*********************************************************************************************

UnterrichtLiebe Lehrerin, du bist sehr engagiert und

  • einige deiner Schüler sind immer wieder unaufmerksam und desinteressiert?
  • einige deiner Schüler erledigen nicht regelmäßig die Hausaufgaben?
  • Du vergibst häufig Strafarbeiten und vereinbarst Termine zum Nachsitzen?

Du wünscht dir einfach

  • größere Lern-Bereitschaft deiner Schüler?
  • mehr Disziplin im Unterricht?
  • weniger Störungen durch einzelne Schüler?
  • und weniger notwendige Elterngesprächstermine?

Du gehörst zu den Lehrerinnen, die einfach MEHR wollen… begeisterte Schüler, gute Ergebnisse, stressfreien Unterricht und Erfolg als Lehrerin? Und DU bist offen und lernbereit? Dann kannst du jetzt gleich beginnen, an der Erfüllung deiner Wünsche zu arbeiten.

Erfolg als LEHRERIN… so machst du dich in 4 Schritten fit für den Unterricht im Wandel:
  1. Informiere dich gezielt und fordere dein kostenloses Lehrer-eBook an – im Lehrer-BLOG.
  2. Gehe den Ursachen für Unterrichtsstörungen, mangelnde Lern-Bereitschaft und schlechte Lern-Ergebnisse deiner Schüler auf den Grund und reflektiere deinen Unterricht.
  3. Lerne in berufsübergreifenden Seminaren zu den 4 wesentlichen Themen.
  4. Wende die neuen Erkenntnisse sofort in deinem Unterricht an und erreiche genau das, was du dir wünscht: hohe Lern-Bereitschaft und bestmögliche Lern-Ergebnisse ohne Unterrichtsstörungen.

<

Viel Spaß und Erfolg!

Heike Werner-Reinbold (HWR), ADHS-Staerkencoach

 

Mit diesem Erfolgsprogramm überwindet dein Kind selbst hartnäckige Schwierigkeiten.

Ich pack das!Kinder lernen in 6 einfachen Schritten Probleme zu lösen. Am besten funktioniert das mit einem Erfolgsprogramm, bei dem nicht ständig das Problem thematisiert wird, sondern die fehlende Fähigkeit im Mittelpunkt steht, die es noch zu lernen gilt. Ein RIESENUNTERSCHIED für die MOTIVATION!

 

Es gibt im Alltag mit Kindern immer wieder Dinge, die einfach nicht aus der Welt zu schaffen sind. Schlechte Angewohnheiten und hartnäckige Schwierigkeiten, die sich manchmal zu einem größeren Problem entwickeln. Sie sind mit Struktur, Belohnung, Bestrafung und Konsequenz allein oft nicht zu lösen.

Jetzt hast du wirksame Unterstützung dafür gefunden.

Wie du selbst hartnäckige Schwierigkeiten mit einem erfolgreichen, praxiserprobten MotivationsProgramm überwindest, das auch noch Spaß macht, erfährst du im Fähigkeiten-Lern-Coaching “Ich pack das!”

Du lernst in diesem Kurzcoaching:

  • mit welcher Strategie du jedes Problem löst, das du und dein Kind lösen WILLST.
  • wie du dabei Schritt-für-Schritt vorgehst
  • wo bisher die Schwachstelle war, an der es nicht weiter ging
  • dass Probleme nur Fähigkeiten sind, die man einfach noch lernen muss.

 

Und so funktioniert das Kurzcoaching:

  • völlig ortsunabhängig, einfach und bequem bei euch zu Hause
  • Start am kommenden Montag
  • 6 Termine – 3 x pro Woche – immer montags, mittwochs und freitags
  • per Email – 2 Wochen lang

Kurswechsel mit dem Erfolgsprogramm für Kinder und Jugendliche nach Ben Furman.

Bist du bereit? Dann unterstütze die positive Entwicklung deines Kindes mit einer bewährten Strategie.

Lerne jetzt das Programm kennen und freue dich auf erstaunliche Ergebnisse. Ich kann dir gar nicht zu viel versprechen… überzeuge dich einfach selbst.

Gehe gleich am  kommenden Montag den Start. Immer montags, mittwochs und freitags – in nur zwei Wochen eine positive Veränderung erreichen und den nächsten Entwicklungsschritt schaffen. Deshalb jetzt schnell hier anmelden! Bis gleich…

Heike Werner-Reinbold

MIND-LERNWERKSTATT

ANMELDUNG hier:

Die Zahlungsinformationen erhälst du nach der verbindlichen Anmeldung mit der Rechnung. Viel Erfolg.

Berufswahl-Puzzle

Veröffentlicht: 18. Juni 2015 in Berufswahl mit System
Schlagwörter:,

Das Berufswahl-Puzzle.

Kostenpflichtiges Workbook: Das kann ich. Das will ich! Berufswahl mit System.

Für alle, die es genau wissen wollen und eine Anleitung zur sytematischen Berufsauswahl vermissen – dieses Seminarbuch führt zur Entscheidung. Bestellen und gezielt weiterarbeiten…

BERUFSWAHL mit SYSTEM:
Das kann ich. Das will ich!
SCHLÜSSEL zum TRAUMJOB

Du hast schon einiges zum Thema Berufswahl, Berufsorientierung gehört. Vielleicht hattest Du auch schon den ersten Ferienjob. Nun geht es darum, sich Gedanken zu machen, womit Du später mal Deine Brötchen verdienen willst.
Wichtig dabei ist, den wirklich PASSENDEN Beruf zu finden, statt öde tagein, tagaus ins Geschäft zu gehen und sich montags schon aufs Wochenende zu freuen.

Wie schafft man das? Indem man seinen Berufstraum realisiert – wenn man einen hat und er auf den eigenen Stärken und Fähigkeiten beruht.

Wenn DU noch keinen hast – finde ihn! Hier gibt es ein Workbook, das Dir dabei hilft. Strukturiert, effektiv, motivierend. Ich möchte, dass Du weißt, was Du kannst und was Du wirklich willst! Du auch? Dann starte gleich und verschaffe Dir den entscheidenden Erkenntnisvorsprung. Ab morgen ein Ziel:

Deckblatt.Schlüssel zum TraumjobJetzt gleich bestellen und morgen starten: