Archiv für die Kategorie ‘ADS im Alltag’

Wie du es schaffst, aus nervigen Alltagssituationen mit deinem Kind einen „normalen“ Tagesablauf werden zu lassen.

Da es immer etwas Positives gibt, die Frage an dich: In welchen Situationen klappt der Tagesablauf bei deinem Kind eigentlich schon ganz gut?

Alltagz.B. ist das zu-Bett-gehen vielleicht kein Problem, wenn du deinem Kind eine Gute-Nacht-Geschichte versprochen hast. Ruck zuck ist es bettfertig und erwartet dich.

Oder dein Kind ist morgens ganz schnell fertig, wenn der Freund mit zum Kindergarten oder in die Schule fährt.

Oder dein Kind erledigt zügig seine Hausaufgaben, wenn das Fußballtraining (oder eine andere selbst gewählte Freizeitbeschäftigung) auf dem Programm steht.

Ahnst du, welche Ursache dahinter steckt, wenn es mal reibungslos klappt und dann wieder nicht?

Die Motivation, der Anreiz machen den Unterschied. Und geht uns das als Erwachsene nicht eigentlich genauso? Wir machen zwar trotzdem, weil wir müssen, aber mit Widerwillen. Kinder versuchen erst einmal, ungeliebte Dinge zu umgehen und wenn wir drauf bestehen, gibt’s Kampf – immer wieder aufs Neue.

Hat dein Kind vielleicht in der Schule im Moment nicht viele Erfolgserlebnisse? Wieso sollte es sich dann morgens zügig fertig machen, um dorthin zu kommen?
Steht aber pünktlich der Freund vor der Tür, ist der Anreiz da – auch wenn dieser nichts mit den Lernergebnissen zu tun hat. Das wieder ist ein anderes spannendes Thema…

Fünf Strategien.DeckblattWenn dir also der Alltag mit deinem Kind zu stressig abläuft, dann denke dir einfach ein Anreizsystem aus. Anregungen dafür gibt es in meinem kostenlosen ebook „5 Strategien für erfolgreiches ADS-Alltags-Management“. Hier anfordern!

Du möchtest, dass dein Kind gezielt hartnäckige Schwierigkeiten überwindet?

Dann nutze das Fähigkeiten-Lerncoaching „So kann‘s gehen!“. Mit diesem Programm verwandelt dein Kind – wenn es will – Schritt für Schritt ein Problem nach dem anderen in eine erlernte Fähigkeit und lässt das Problem verschwinden.

Das Programm ist zig-1000-fach praxiserprobt, einfach anzuwenden und kommt bequem per E-Mail zu dir nach Hause. Start ist der nächste Montag. Garantiert.

so kanns gehenHier gibt’s weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung. Bis gleich… „So kanns gehen!“ – das Fähigkeiten-Lerncoaching.

Kreative Grüße
Heike Werner-Reinbold
ADS-Staerkencoach

Werbeanzeigen

Grundschulkinder spielen…

Veröffentlicht: 29. Juni 2016 in ADS im Alltag
Schlagwörter:,

Grundschulkinder spielen jetzt dies, im nächsten Augenblick das, aller 5 Minuten etwas anderes…

Sprunghaftigkeit und wenig Ausdauer, um sich über eine bestimmte Zeit mit einer Sache zu beschäftigen, sind typisch für aufgeweckte Kinder mit sogenannten ADS-Symptomen.

Aus der Hirnforschung weiß man heute, dass wir Menschen mit unterschiedlichen Begabungen geboren werden und es für unsere Entwicklung entscheidend ist, wie wir unser Gehirn trainieren.

SpielenFür das Lernen von bestimmten Fähigkeiten – wie dem Beschäftigen mit einer Sache, einem Thema über einen längeren Zeitraum – ist also entscheidend, wie das Kind spielen lernt.

Hat es ein Riesenangebot an Spielsachen zur Verfügung und viele zusätzliche Quellen der Ablenkung (Radio, TV, Computer im Hintergrund), ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich 10 Minuten mit der gleichen Sache beschäftigt, verschwindend gering.

Bietest du dagegen wenig Ablenkung und eine größere Menge EINES Spielzeugs – z.B. eine Menge gleichgroße Bausteine und 1 bis 2 Autos dazu, beginnt die Phantasie des Kindes zu arbeiten und es wird erlebte, beobachtete Alltagssituationen nachspielen und sich im Spiel verweilen, statt dauernd etwas Neues zu beginnen. Probiere es aus…

Kann das Kind oft auf diese Art spielerisch seine Konzentration schulen, wird es auch in der Schule weniger Probleme haben, dem Unterrichtsgeschehen zu folgen. Hilf deinem Kind, diese wichtigen Lernerfahrungen zu machen.

Welche Besonderheiten es noch bei Kindern gibt, die neugieriger, reizempfindlicher und ablenkbarer sind als andere und wie du lenken kannst, ohne ständig Anweisungen zu geben, erfährst du in meinen zweiteiligen ADHS-Mütterseminar: „Wie auch Dein ADHS-begabter Sohn es schafft, seinen Alltag zu organisieren.“ Und „Wie auch Dein ADHS-begabter Sohn die Anforderungen in der Schule bewältigt.“. Hier geht’s zur Anmeldung. Ich freue mich darauf, dich zu unterstützen.

Herzliche Grüße
Heike Werner-Reinbold – ADHS-Staerkencoach
MIND-LERNWERKSTATT

ADHS – was tun?

… natürlich aktiv werden, sich informieren, die Besonderheiten von ADHS kennen lernen und sich auf die Problematik bewusst einstellen…

Liebe Mutter oder Lehrerin eines anstrengenden Kindes – vielleicht eines ADHS-Kindes…

ADS-Logo.neu

Liebe Mütter,

es ist modern geworden, für jedes Problem, dass es mit dem Kind gibt, einen Fachmann zu suchen, der mit einer gezielten Therapie versucht, die Entwicklung des Kindes in die gewünschte Richtung zu lenken.

Kann das gelingen, wenn er das Kind nur einmal pro Woche erlebt – du als Mutter dagegen den ganzen Tag? Die wichtigste Bezugsperson für dein Kind bist DU als Mutter! Deshalb ist es so wichtig, sich selbst mit der Thematik zu beschäftigen.

Hole dir deshalb Inspiration und konkrete Tipps, wie du auftretende Probleme und auch hartnäckige Schwierigkeiten überwinden kannst und hilf vor allem DU deinem Kind, den nächsten Entwicklungsschritt zu tun.

Gehe dabei Schritt für Schritt vor und begeistere dein Kind dafür, etwas bestimmtes zu lernen, um eine Hürde zu nehmen. Du als Mutter bist die Person mit dem größten Einfluss auf dein Kind – bewusst oder unbewusst – gefolgt von den Lehrern. Lerne DU selbst deinem Kind zu helfen, um den nächsten Entwicklungsschritt zu schaffen…

MÜTTER als Coach… so lernst du in 4 Schritten dein Kind gezielt zu fördern:
  1. Dein aktuelles Thema hier im BLOG suchen, mit Infos beginnen und kostenloses Eltern-eBook anfordern
  2. Erfolgsprogramm lernen und ausprobieren und über erstaunliche Ergebnisse freuen
  3. Inspirieren lassen, wie Kinder lernen, ihren Alltag zu meistern – im Mütter-Seminar Teil 1
  4. Erfahren, wie Kinder lernen, die Schule zu bewältigenim Mütter-Seminar Teil 2

*******************************************************

Als Kennlern-GESCHENK – kostenloses eBook anfordern:

Fünf Strategien.Deckblatt

Zum Soforteinstieg schenke ich dir dieses eBook einfach deinen Namen und deine E-Mail-Adresse eintragen –

eBook anfordern und umsetzen

zum sofortigen Start in einen stressfreieren Alltag.

*********************************************************************************************

UnterrichtLiebe Lehrerin, du bist sehr engagiert und

  • einige deiner Schüler sind immer wieder unaufmerksam und desinteressiert?
  • einige deiner Schüler erledigen nicht regelmäßig die Hausaufgaben?
  • Du vergibst häufig Strafarbeiten und vereinbarst Termine zum Nachsitzen?

Du wünscht dir einfach

  • größere Lern-Bereitschaft deiner Schüler?
  • mehr Disziplin im Unterricht?
  • weniger Störungen durch einzelne Schüler?
  • und weniger notwendige Elterngesprächstermine?

Du gehörst zu den Lehrerinnen, die einfach MEHR wollen… begeisterte Schüler, gute Ergebnisse, stressfreien Unterricht und Erfolg als Lehrerin? Und DU bist offen und lernbereit? Dann kannst du jetzt gleich beginnen, an der Erfüllung deiner Wünsche zu arbeiten.

Erfolg als LEHRERIN… so machst du dich in 4 Schritten fit für den Unterricht im Wandel:
  1. Informiere dich gezielt und fordere dein kostenloses Lehrer-eBook an – im Lehrer-BLOG.
  2. Gehe den Ursachen für Unterrichtsstörungen, mangelnde Lern-Bereitschaft und schlechte Lern-Ergebnisse deiner Schüler auf den Grund und reflektiere deinen Unterricht.
  3. Lerne in berufsübergreifenden Seminaren zu den 4 wesentlichen Themen.
  4. Wende die neuen Erkenntnisse sofort in deinem Unterricht an und erreiche genau das, was du dir wünscht: hohe Lern-Bereitschaft und bestmögliche Lern-Ergebnisse ohne Unterrichtsstörungen.

<

Viel Spaß und Erfolg!

Heike Werner-Reinbold (HWR), ADHS-Staerkencoach

 

Aufmerksamkeit.kawa

Das Wechselspiel von Aufmerksamkeit und Unaufmerksamkeit

Für eine Sache aufmerksam sein, bedeutet gegenüber anderen Dingen unaufmerksam bleiben. Ist uns das eigentlich immer bewusst?

• Die Eltern wollen die Aufmerksamkeit ihrer Kinder und umgekehrt.
• Die Lehrer wollen im Unterricht die Aufmerksamkeit ihrer Schüler.
• Die Firmen wollen mit der Werbung die Aufmerksamkeit ihrer Kunden.
• usw.

Alle wollen AUFMERKSAMKEIT – d.h. alle wollen die Konzentration der Wahrnehmung einer Zielperson auf bestimmte selbst gesandte Stimuli.

Das Gehirn hat aber nur eine eingeschränkte Verarbeitungskapazität, weshalb es nicht sehr viele Reize gleichzeitig verarbeiten kann.

Es muss also selektieren, welche Informationen von Bedeutung sind und mit Aufmerksamkeit bedacht werden müssen und welche Informationen ausgeblendet werden können.

Nun gibt es auch noch Menschen mit dem so genannten ADS, deren Wahrnehmungsspanne größer ist und deren Selektionsvermögen außerdem nicht besonders gut funktioniert. Ihre Wahrnehmung ist vergleichbar mit dem Panorama eines Weitwinkelobjektivs. Und ihre Selektionsfähigkeit kann man sich wie ein unscharfes Foto vorstellen – die Fokussierung auf EINEN wichtigen Reiz fällt ihnen extrem schwer.

Stellen Sie sich nun eine wenig strukturierte Unterrichtssituation vor mit zahlreichen akustischen Reizen (Unruhe und auditiver Unterricht). Unser Gehirn hat jetzt jede Menge mit der Selektion zu tun – ein ermüdender Prozess für alle und für Menschen mit ADS fast unmöglich.
Dazu kommt, dass einige Reize automatisch die Aufmerksamkeit auf sich ziehen (z.B. ein lautes Geräusch, eine schnelle Bewegung, das Stören eines Mitschülers).

Der Prozess der Aufmerksamkeitszuwendung ist also einerseits gekennzeichnet durch die Orientierung und Selektion eines angebotenen Reizes (Aufmerksamkeit) UND andererseits durch die Unaufmerksamkeit gegenüber anderen Reizen.

Vorrang haben dabei neuartige Reize und emotional belegte Informationen. „Je emotionsgeladener eine Wahrnehmung ist, desto leichter fällt es uns, unsere Aufmerksamkeit darauf zu richten. Bedürfnisse, Interessen, Einstellungen und Motive spielen daher bei der Entstehung und Verteilung der Aufmerksamkeit eine große Rolle.“ (Wikipedia) Und wenn wir Aufmerksamkeit möchten, machen wir uns das gezielt zu Nutze.

Das bedeutet für die Kommunikation von Eltern mit Kindern, Lehrern mit Schülern und Werbeleuten mit Kunden, dass wir immer dann unser eigenes Handeln reflektieren müssen, wenn die Aufmerksamkeit nicht wie gewünscht auf uns fällt.

Ist unser Angebot interessant genug, um Aufmerksamkeit zu erlangen? Wenn nicht, können wir daran arbeiten.

Möchten Sie mehr darüber lernen: als Eltern, wenn Ihr Kind Konzentrationsprobleme bei den Hausaufgaben und in der Schule hat – oder als Lehrer, wenn Sie Schüler in der Klasse haben, die regelmäßig Ihren Unterricht stören?

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf – eine E-Mail an staerkencoach@aol.com genügt oder besuchen Sie einfach meine Kompakt-Seminare – die Abkürzung zu Ihrer neuen Strategie.

Ich freue mich auf Sie.

Ihr ADS-Staerkencoach und OptiMind-Konzentrations-Trainer

Heike Werner-Reinbold

Start JEDEN Montag – jetzt anmelden – zum Motivations-Kurz-Coaching für Kinder.

Taube Ohren, Widerstand und Probleme?

…und Belehren, Drohen, Strafen helfen nichts?

Dann ändern Sie Ihre Strategie im Umgang mit dem Kind.

Das Motto: „Problemkinder motivieren.“

EINLADUNG zum Motivations-Kurz-Coaching:

Sie kennen es… aber nutzen Sie es auch – das Geheimnis jeder Veränderung?

Da habe ich doch etwas sehr Interessantes für Sie…
Sicher kennen Sie den Ausspruch: „Alles eine Frage der Motivation…“?
Ich kann Ihnen heute ein zig-1000-fach praxiserprobtes Motivationsprogramm empfehlen, von dem Sie – wie ich – begeistert sein werden.
Um es zu testen und Sie mit der Methode bekannt zu machen, lade ich Sie zu meinem Motivations-Kurz-Coaching ein.
Näheres finden Sie HIER.
Motivation

Vielleicht durfte ich Ihnen vor einiger Zeit mein kostenloses ebook „Die 5 Strategien für ein erfolgreiches ADS-Management“ zusenden. Wenn ja, bin ich sicher, dass auch Sie bei der Umsetzung mit dem Punkteplan bereits Erfolge im Alltag mit Ihrem Kind erzielen konnten.

Sie kennen mein ebook noch nicht oder sind mit den Ergebnissen noch nicht zufrieden? Da habe ich heute noch etwas sehr Interessantes für Sie.

Gerade ADS-Kinder sind besonders motivationsgesteuert, eigenwillig und kaum zu etwas zu bewegen, dessen SINN sich ihnen nicht erschließt. Motivation ist das Geheimnis – der Schlüssel – für jede Veränderung, die wir in unserem Leben vornehmen.

… das Sammeln der Punkte im Punkteplan für eine weitere Belohnung motiviert Ihr Kind, sich anzustrengen…

… die Einräumung eines Rabattes motiviert Sie vielleicht dazu, eine geplante Anschaffung bereits jetzt vorzunehmen, statt noch zu warten…

… die Aussicht auf einen interessanteren, besser bezahlten Job motiviert den ein oder anderen dazu, eine Fortbildung zu beginnen…

Es sind die Ziele, die uns motivieren, uns in eine ganz bestimmte Richtung zu bewegen.

Der im ebook vorgestellte Punkteplan ist sehr gut für das Erlernen der täglichen Abläufe geeignet und wenn Sie Geduld haben und konsequent dran bleiben, lernt Ihr Kind ganz von selbst – durch Wiederholung und Belohnung – ohne dass Sie ständig ermahnen müssen.

Doch sicher gibt es auch bei Ihnen immer wieder Probleme, die sich hartnäckig halten und für die Sie sich ebenfalls eine Lösung wünschen?

Ich kann Ihnen heute ein zig-1000-fach praxiserprobtes Motivationsprogramm empfehlen, von dem Sie – wie ich – begeistert sein werden.

Um es zu testen und um Sie mit der Methode bekannt zu machen, lade ich Sie zu meinem Motivations–Kurz–Coaching ein.

       Sie erhalten in 6 aufeinander folgenden Mails eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit diesem Programm.

       Sie können es für jedes Problem anwenden, das Ihnen so wichtig ist, dass Sie es unbedingt lösen wollen.

       Das Programm ist einfach umzusetzen und wird Ihnen und Ihrem Kind Spaß machen.

       Sie werden erstaunt sein, wie einfach Motivation in den Alltag zu integrieren ist.

Lernen Sie jetzt das Programm kennen und freuen sich auf erstaunliche Ergebnisse. Ich kann Ihnen gar nicht zu viel versprechen… überzeugen Sie sich einfach selbst.

Buchen Sie jetzt hier Ihr Programm! Am folgenden Montag geht’s los. Immer montags und donnerstags – drei Wochen lang. Deshalb jetzt gleich hier anmelden! Bis gleich…

Ihr ADS-Staerkencoach Heike Werner-Reinbold

ADS-Online-Sprechstunde.kawa

Die ADS-Soforthilfe:

Die ADS-Online-Sprechstunde: ohne Termin – rund um die Uhr – Antwort innerhalb 48 Std. – persönlich und vertraulich – per Mail / Sprachnachricht… kombiniert 4 Dinge, die *hyperaktiven Problemkindern* garantiert helfen…

Struktur – Bewegung – Motivation und Methodenwissen
Das ADS-Online-Coaching unterstützt Eltern und Lehrer bei Alltags-, Verhaltens- und Lernproblemen von hyperaktiven (ADS) Kindern mit Motivation und besonders strukturierter, engagierter, lösungsorientierter Arbeitsweise.

Haben Sie sich schon einmal gewünscht, der Tag mit Ihrem Kind würde einfach reibungslos laufen?

Haben Sie sich schon einmal vorgestellt, wie es wäre, wenn Sie nicht dauernd ermahnen, diskutieren und Gespräche mit Erziehern/Lehrern führen müssten?

Und waren Sie auch schon bei vielen Anlaufstellen, um Hilfe zu erhalten und es hat nichts gebracht?

Kontaktieren Sie jetzt Heike Werner-Reinbold, um Ihre persönliche ADS-Online-Sprechstunde zu vereinbaren. In diesen E-Mails wird Ihnen Heike persönlich zeigen, wie Sie ihre Denkweisen und Handlungen so verändern, dass Sie Ihre Alltagssituation und das Lernen mit Ihrem Kind deutlich verbessern!

Stellen Sie sich vor…

… dass sich Ihr Kind morgens und abends einfach fertig macht, ohne zu trödeln und zu diskutieren.

… dass Ihr Kind weiß, welche Hausaufgaben es auf hat und diese am Nachmittag auch zügig erledigt.

… dass die Konzentration in der Schule und beim Lernen für die Schule besser funktioniert und Ihr Kind wirklich lernt.

Wenn Sie bereit sind, Ihr Eltern-Potential zu entdecken und Ihren Alltag stressfreier zu gestalten, dann füllen Sie bitte untenstehendes Formular aus, um sich für ein persönliches Strategie-Coaching anzumelden.

ADS-Online-Sprechstunde – das erste ADS -E-Mail-Coaching deutschlandweit…

denn ADS ist Handicap UND Stärke. Was dominiert, ist eine Frage der Ziele und der Förderung.

VORAUSGESETZT Sie und Ihr Kind WOLLEN ihre Situation wirklich verbessern – dann schaffen wir das auch.

Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit.

Herzliche Grüße

Ihr ADS-Staerkencoach

Heike Werner-Reinbold

<

Kinder mit ADS … EINZIGARTIG und anstrengend…

Die 5 schlimmsten Stressfaktoren im Alltag mit Ihrem ADS-Kind. Sind auch SIE betroffen?

… mehr erfahren und kostenloses eBook zur SOFORTHILFE anfordern… 

 

Die 5 schlimmsten Stressfaktoren im Alltag mit Ihrem ADS-Kind

1.Sind auch Sie betroffen

Ohren auf Durchzug? Chaos im Kinderzimmer? Hausaufgaben dauern den ganzen Nachmittag? Hier gibt es Antworten:

Ich will auch das kostenlose eBook!

Tragen Sie bitte hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein, damit Sie Zugang zum kostenlosen eBook erhalten:

>>> zurück <<<